Schöpfungsverantwortung

 
„Die Erde ist ein Geschenk von Gott. Dieses Geschenk müssen wir behütet den kommenden Generationen übergeben.“
Dieser Leitgedanke prägt die Pfarre Schwadorf seit Jahrzehnten im großen als auch kleinen Handeln.
 



 


Müllvermeidung / Mülltrennung

Ganz nach demMotto "Feste ohne Reste" verwenden wir bei Festen Metallbesteck, Porzellanteller und wiederverwendbare Kunststoffgläser. Im Pfarr-Alltag steht Mülltrennung an oberster Stelle.



 


Autofasten

Mobilität ist ein weiterer Teil unseres persönlichen ökologischen Fußabdruckes. Die Pfarre unterstützt die Aktion, um das Bewusstsein in diese Richtung zu erweitern.


 



 


Hackschnitzelheizung

Der Neubau "Pfarrzentrum" ist zur Gänze an die Fernwärmeleitung der Hackschnitzelanlage Auer-Welsbach angebunden. Dadurch werden erneuerbare Rohstoffe mit minimaler Umweltbelastung verwendet.

 



 


Warmwasseraufbereitung

Solarkollektoren erwärmen das Brauchwasser - die Sonne ist unser kostenloser Energiespender.

 



 


Wiederverwertung / Flohmarkt

Viele Artikel des täglichen Lebens werden mit der Zeit nicht mehr benötigt. Schnell landen sie im Mülleimer. Wir bemühen uns jedoch, Artikel, die noch in Takt sind, im Kreislauf der Nutzung zu halten.

 



 


Energiegewinnung

Ein weiterer Schritt in Richtung "Energieautark" sehen wir in der Errichtung einer Photovoltaik Anlage. Kombiniert mit einer Stromspeichereinheit lassen sich die Schiefstellung zwischen Erzeugung und Bedarf ausgleichen.